Aktuelle Kurznews

Abbiegeassistent wird Pflicht

Juli 2020

 

So genannte Lang-Lkw mit einer Gesamtlänge von bis zu 25 Metern müssen künftig einen elektronischen Abbiegeassistenten haben. Dieser soll die Fahrer beim Abbiegen akustisch vor dem drohenden Zusammenstoß mit einem Radfahrer warnen. Ab dem 1. Juli besteht eine Pflicht für den Einbau von Abbiegeassistenten und für mitblinkende Seitenmarkierungsleuchten - allerdings zunächst nur bei neuen Lastwagen. Für die Nachrüstung von älteren Lang-Lkw gilt eine zweijährige Übergangsfrist. (Quelle: www.news.de)

 


LKW Fahrverbot wird ausgeweitet

Juli 2020

Um die Straßen in der Hauptreisezeit zu entlasten, wird vom 1. Juli bis 31. August

wie üblich das sonntägliche Lkw-Fahrverbot ausgeweitet.  Lastwagen mit einem Gewicht

von mehr als 7,5 Tonnen sowie Lkw mit Anhängern dürfen während der Sommerferien einen

Großteil der deutschen Autobahnen auch samstags zwischen 7.00 und 20.00 Uhr nicht

mehr befahren. Ausnahmen gelten allerdings für den Transport von frischen Lebensmitteln. 

(Quelle: www.news.de)


EU Reform soll Arbeitsbedingungen von Berufskraftfahrern verbessern

Juli 2020

Die Arbeitsbedingungen und Sozialstandards von Berufskraftfahrern in der EU sollen im Zuge einer Reform verbessert werden. Das EU-Parlament hat vor wenigen Tagen (08.07.2020) trotz massiven Widerstands aus Osteuropa härtere Regeln für Berufskraftfahrer durchgesetzt. Damit will man die Situation der Fahrer verbessern und Lohndumping unterbinden. Das Gesetzespaket, das nun in Brüssel angenommen wurde, besagt unter anderem, dass LKW-Fahrer ihre gesetzlichen Pausen nicht mehr im Fahrzeug verbringen dürfen. Können die Fahrer ihre Ruhepause nicht zuhause verbringen, muss der Arbeitgeber für die Kosten einer Unterkunft aufkommen. Des Weiteren muss der Dienstplan eines ausländischen LKW-Fahrers nach drei bis vier Wochen Arbeit eine Heimfahrt vorsehen. Diese Regelung gilt auch für die Fahrer von

Fernbussen. Unternehmen müssen nach Inkrafttreten die Fahrpläne entsprechend anpassen.  

Lesen Sie hier weiter.  (Quelle: Auto Motor und Sport online) 


Fristverlängerung Berufskraftfahrerqualifikationgesetz

Juni 2020

Die Gültigkeitsdauer der Eintragung der Schlüsselzahl 95, die entweder auf dem Führerschein

oder auf dem Fahrerqualifikationsnachweis gemäß Artikel 10 Absatz 1 der Richtlinie

2003/59/EG eingetragen ist, wird aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation um sieben Monate

ab auf dem jeweiligen Führerschein oder Fahrerqualifikationsnachweis angegebenen

Ablaufdatum verlängert. Lesen Sie hier mehr. (Quelle: IHK Oldenburg)

Achtung: bitte informieren Sie sich zusätzlich bei Ihrem zuständigen Landkreis über etwaige

regionale Abweichungen, Änderungen, Neuerungen oder die Aufhebung dieser Übergangsregelung. 

 



MRV Martin Rolfes Verkehrsakademie GmbH

Die MRV Martin Rolfes Verkehrsakademie GmbH ist eine anerkannte Aus- und Weiterbildungsstätte nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG gem. Paragraph 7 Abs. 2)

Empfehlen Sie uns gerne weiter:


Wir sind auf Facebook. Wir freuen uns auf einen Besuch von Dir und natürlich auch, wenn Du uns ein "Gefällt Dir" gibst. Gerne kannst Du uns auch Deine Erfahrungen oder  Kommentare hinterlassen