Befähigte Person zur Prüfung von Ladungssicherungs-Hilfsmitteln

gemäß DIN 2700 Blatt 3.1. und EN 12195

Die Sicht- und Funktionsprüfung von Ladungssicherungshilfsmitteln muss mindestens einmal jährlich erfolgen. Die dafür benannte Person führt diese Prüfung sowie regelmäßige Kontrollen durch und dokumentiert diese Aufgaben, um so den Einsatz funktionsfähiger Arbeitsmittel zu gewährleisten und Gefährdungspotentiale zu erkennen. In unserem zweitägigen Seminar mit umfangreichem Praxisteil erwerben Sie  die notwendigen Fachkenntnisse, um den arbeits- und betriebssicheren Zustand von Zurrgurten, Zurrketten, Zurrseilen, Rundschlingen für die Ladungssicherung und deren Zubehör zu beurteilen. Auch die Aufgaben, Rechte und Pflichten sowie die Verantwortung der "Befähigten Person" werden umfassend dargestellt

 

Inhalte


Rechtliche Grundlagen 

  • Betriebssicherheitsverordnung
  • Prüfung der Arbeitsmittel
  • TRBS 1203, Konkretisierung der befähigten Person
  • DGUV Vorschrift (alt: BGV A1), jährliche Unterweisung
  • VDI2700 Blatt 3.1., Gebrauchsanleitung für Zurrmittel
  • DIN EN 12195
  • TRBS 1201 Technische Regel für Betriebssicherheit:             - Festlegung von Art und Umfang erforderlicher Prüfungen   - Festlegung von Art und Umfang erforderlicher Kontrollen   - Festlegung der Fristen für Prüfungen und Kontrollen           - Festlegung von Personen, die Prüfungen oder Kontrollen     durchführen                                                                           - Durchführung von Prüfungen und Kontrollen
  • Berechnung von Sicherungskräften
  • Zurrgute aus Chemiefasern
  • Zurrketten und Zurrdrahtseile

Durchführung der Prüfung der Ladungssicherungs-Hilfsmittel 

  • Fallbeispiele in der Praxis
  • Verantwortung und Haftung bei der Prüfung
  • Arbeitsschutz während der Prüfung
  • Schäden und deren Beurteilung nach Mustern und Vorlagen
  • Verschleiß und Ablegereife von Zurrmitteln (Gurte, Ketten, Seile, etc.)
  • Erfassung, Dokumentation und Archivierung von Prüfungsergebnissen

Zielgruppe


Meister, Techniker, Wartungs - und Instandhaltungspersonsl und Instandhaltungspersonal und andere Mitarbeiter, die die Anforderungen gemäß TRBS 1203 erfüllen (Fachkenntnisse aus Berufsausbildung, Berufserfahrung und zeitnaher beruflicher Tätigkeit).

 

Schulungsnachweis


Ausbildungsnachweis Ladungssicherung gemäß VDI Richtlinie 2700a, Sicherheitspass der MRV Verkehrsakademie bei Bedarf

 

Seminargebühr


379,00 Euro pro Teilnehmer zzgl. MwSt.

 

Im Preis enthalten sind das Schulungszertifikat,Sicherheitspass der MRV Verkehrsakademie bei Bedarf, Seminarunterlagen, Bewirtung der Teilnehmer (Tagungsgetränke, 2 Kaffeepasusen, mittags Menü oder Lunchbufett inkl. Getränke)  T

 

Teilnehmeranzahl: ab 4 Personen bis max. 10 Personen

 

Seminardauer


Ein Tag

 09:00 - 17:00 Uhr

 

Voraussetzung 


Für dieses Seminar gibt es keine besonderen Voraussetzungen.

 

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der MRV Martin Rolfes Verkehrsakademie GmbH

 

 


GUT ZU WISSEN


 

Die bei der Ladungssicherung verwendeten Zurr- und Hilfsmittel unterliegen erheblichem Verschleiß, der bis zur Ablegereife führen kann. Deshalb sind sie vor der Brnutzung durch den Anwender auf augenfällige Mängel zu prüfen. Die sachkundige Prüfung, die über die augenscheinlichen Mängel hinausgeht, obliegt der hierzu bestellten befähigten Person.

 

Bei diesen gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen handelt es sich um die mindestens jährlichen Sicht- und Funktionskontrollen der Arbeitsmittel inklusive abschließender Dokumentstion. Nach den Technischen Regeln für Betriebssicherheit 1203 (TRBS2 1203) wird die Befähigte Person auf der Grundlage der Gefährdungsbeurteilung nach §3 BetrSichV durch den Arbeitgeber beauftragt.

 

Zu den Anforderungen, die an die Befähigte Person gestellt werden gehört eine abgeschlossene Berufsausbildung, Berufserfahrung und eine zeitnahe "Tätigkeit im Umfeld der anstehenden Prüfung des Prüfgegenstandes sowie eine angemessene Weiterbildung (TRBS 1203 2.3.). In unserem Seminar erlernen die Teilnehmer, welche Kriterien für die Prüfung von Arbeitsmitteln anzuwenden sind, wie eine Prüfung durchgeführt und anschließend dokumentiert wird,


 

 Qualifizierte Mitarbeiter sind die Basis eines erfolgreichen Unternehmens. Mit individuellen Schulungen, Workshops oder Trainings während der Verladung machen wir sie und Ihre Mitarbeiter zu Profis in der Ladungssicherung.

 

Dieser Seminartyp kann auch in Ihrem eigenen Unternehmen bzw. einem Schulungsort und Schulungsraum Ihrer Wahl für Ihre Mitarbeiter durchgeführt werden.Wir entwickeln auf Wunsch mit Ihnen ein passgenaues Schulungskonzept. welches wir im Besonderen auf Basis der Richtlinie 2700 sowie nach DIN EN 1295 erstellen.

 

Gerne unterstützen wir Sie bei Bedarf auch bei der Abwicklung von Buchungsmodalitäten für Hotelreservierungen, etc.

 

Weitere Informationen finden Sie unter Unternehmenslösungen

 


MRV Martin Rolfes Verkehrsakademie GmbH

Kaiforter Straße 1

49681 Garrel

 

Email: kontakt@mr-verkehrsakademie.de

Telefon: 04474 - 94 19 650 | Fax: 04474 - 94 19 807


MRV Martin Rolfes Verkehrsakademie GmbH

Die MRV Martin Rolfes Verkehrsakademie GmbH ist eine anerkannte Aus- und Weiterbildungsstätte nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG gem. Paragraph 7 Abs. 2)

Empfehlen Sie uns gerne weiter:


Wir sind auf Facebook. Wir freuen uns auf einen Besuch von Dir und natürlich auch, wenn Du uns ein "Gefällt Dir" gibst. Gerne kannst Du uns auch Deine Erfahrungen oder  Kommentare hinterlassen