Modul 5 für den Güterverkehr (Lkw)

Sicherheit für die Ladung 

Unzureichende Ladungssicherung ist eine der Hauptursache für schwere Unfälle. Wir testen zu Beginn der Schulung erst einmal die Selbsteinschätzung unserer Teilnehmer und wie aktuell ihr Wissen über die Ladungssicherung ist. Wer ist eigentlich verantwortlich für die Ladungssicherung? Un was bedeutet eigentlich der Satz in §22 StVO "Dabei sind die anerkannten Regeln der Technik zu beachten" und wie verhält sich z.B.  eine 10t schwere Maschine als Ladung, wenn der Fahrer an einem Stauende stark bremsen muss? Wie können Unfälle durch die richtige Ladungssicherung vermieden werden und mit welchen Konsequenzen muss der Fahrer oder auch das Unternehmen nach einem Unfall durch mangelnde Ladungssicherung hinsichtlich Unfallnachsorge, Berufsunfähigkeits- und Hinterbliebendenversorgung rechnen? In diesem Modul gehen wir auf all diese Punkte ebenso ein wie auf die praktische und richtige Anwendung von Ladungssicherungshilfsmitteln, zeigen typische Fehler auf und erklären die erforderlichen theoretischen Details wie zum Beispiel die richtige Berechnung zur Ladungssicherung.

Inhalte


  • Sich und andere vor Schaden bewahren
  • Kräfte und Gegenkräfte
  • Arten der Ladungssicherung
  • Gesetzliche und physikalische Grundlagen, Sicherungsarten, Ladeeinheiten und Lastverteilung
  • Beförderung von Gefahrgut und Freimengenregelungen
  • Häufige Mängel der Ladungssicherung
  • Grundsätze für eine sichere Planung  
  • Planen – und Pritschenaufbau
  • Koffer- und Containeraufbau, Nah- und Verteilerverkehr, Spezialaufbauten
  • Selbsttest zum Wissensstand, Aufgaben, Fall- und Berechnungsbeispiele

Seminardauer:


7 Ausbildungsstunden zu je 60 Minuten (zuzüglich Pausen)

Zusatzinformationen 


Dieses Modul kann ebenso von gewerblich fahrenden Busfahrern belegt werden. 

 

Zielgruppe 


Gewerbliche Kraftfahrer für LKW mit mehr als 3,5 t zulässiger Gesamtmasse und deren Kombinationen. Mit diesem Seminar erwerben Sie einen Baustein der nach Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) geforderten Weiterbildung (5 Module mit je 7 Stunden im Zeitraum von 5 Jahren).

 

Schulungsnachweis


Alle Teilnehmer erhalten direkt am Tag der Schulung eine Bescheinigung über die Teilnahme an einer Weiterbildungsmaßnahme gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) ausgestellt. Diese wird per erhaltenem Original der Straßenverkehrsbehörde vorgelegt, welche die Fortbildung und die Gültigkeitsdauer in den Führerschein (Schlüsselzahl 95) einträgt.

 

Seminargebühr


 89,00 Euro* inklusive Verpflegung

(*auf diese BKF Schulung fällt keine gesetzliche Mehrwertsteuer an)

 

Im Preis enthalten sind das Schulungszertifikat, 2 Kaffeepausen Getränke und Mittagessen)

 

Die Anmeldung gilt nach unserer schriftlichen Bestätigung. Bitte beachten Sie unsere Anmeldebestimmungen im Rahmen unserer AGB.


GUT ZU WISSEN


Bei der Auswahl der 5 Module ist immer folgende Faustregel zu beachten: 

Jeder Fahrer (m/w/d) muss innerhalb von 5 Jahren mindestens einmal jeweils den Kenntnisbereich 1, 2 und 3 nachweisen. Für die Differenz zu den geforderten 35 Zeitstunden besteht freie Modulauswahl. Dies bedeudet, dass Sie vor allem als Unternehmen Schwerpunkte in ausgewählte Themen setzen können.


Dieses Seminar kann ab einer Teilnhmeranzahl auch bei Ihnen im Unternehmen stattfinden. Gerne können Sie mit uns hierfür Termin und des Ablaufs durchsprechen. Ihre individuellen Wünsche und Anregungen nehmen wir gerne entgegen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter Unternehmenslösungen


MRV Martin Rolfes Verkehrsakademie GmbH

Kaiforter Straße 1

49681 Garrel

 

Email: kontakt@mr-verkehrsakademie.de

Telefon: 04474 - 94 19 650 | Fax: 04474 - 94 19 807


MRV Martin Rolfes Verkehrsakademie GmbH

Die MRV Martin Rolfes Verkehrsakademie GmbH ist eine anerkannte Aus- und Weiterbildungsstätte nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG gem. Paragraph 7 Abs. 2)

Empfehlen Sie uns gerne weiter:


Wir sind auf Facebook. Wir freuen uns auf einen Besuch von Dir und natürlich auch, wenn Du uns ein "Gefällt Dir" gibst. Gerne kannst Du uns auch Deine Erfahrungen oder  Kommentare hinterlassen