Modul 3 für den Güterverkehr (Lkw + Bus)

Gefahrenwahrnehmung


Der neue Schwerpunkt in Modul 3 liegt nun in der Gefahrenwahrnehmung. Im Straßenverkehr ist es wichtig, frühzeitig mögliche Gefahrenquellen zu erkennen und zu vermeiden. Daher werden alle essentiellen Aspekte zum Thema Gefahrenwahrnehmung aufgegriffen wie zum Beispiel "Entstehung von Gefahren", "Einschränkung und Grenzen der (Gefahren-) Wahrnehmung oder "Umgang mit Gefahren in der Praxis". Da auch das Verhalten bei Notfällen (Fähigkeit zur richtigen Einschätzung der Lage bei Notfällen gemäß Anlage 1 BKrFQV, Nr. 3.5.) eine wichtige Rolle darstellt, bieten wir zusätzlich zum theoretischen Unterricht auf Wunsch bei Firmenschulungen ab 10 Personen bei diesem Modul auch gleichzeitig einen Erste-Hilfe-Kurs und somit das Üben in der Praxis an. Das Modul 3 kann gleichermaßen von LKW- sowie Busfahrern belegt werden.  Wir setzen hier vor allem auch auf die Nutzung von digitalen Inhalten. Auf unseren Tablets haben die Teilnehmer die Inhalte der Weiterbildung direkt vor sich griffbereit. So können unsere Teilnehmer zum Beispiel über themenspezifische Fragen per Voting abstimmen, einzelne Lerneinheiten erarbeiten oder Gruppenarbeiten durchführen. Oder per Fahrschul-Prüfungsfragen Ihr Grundlagenwissen testen und vertiefen.

Inhalte


  • Wir betrachten die Entstehung von Gefahren und sprechen über die Einschränkungen und Grenzen der (Gefahren-) Wahrnehmung. Hierzu gehört ebenso das Fahrerselbstbild und das eigene Riskoverhalten. 
  • Wir betrachten ebenso typische, statistisch auffällige LKW-Unfälle und gehen zum Beispiel auf Allein-Unfälle, Frontalunfälle, Auffahrunfälle und Gefahren beim Abbiegen und Rangieren ein.
  • Wir fragen, wie Unfälle entstehen. Denn Unfälle „passieren“ nicht einfach, sondern haben eine Ursache.
  • Aber vor allem zeigen wir dem Fahrer seine Einflussmöglichkeiten auf, wie Unfälle vermieden werden können und kritische Situationen gar nicht erst entstehen.
  • Hierzu zieht sich eine Vielzahl an Tipps wie ein Leitfahren für die Gefahrenwahrnehmung durch das Modul.

Seminardauer:


7 Ausbildungsstunden zu je 60 Minuten (zuzüglich Pausen)

Zusatzinformationen 


Dieses Modul kann ebenso von gewerblich fahrenden Busfahrern belegt werden. 

 

 

Zielgruppe 


Gewerbliche Kraftfahrer für LKW mit mehr als 3,5 t zulässiger Gesamtmasse und deren Kombinationen. Mit diesem Seminar erwerben Sie einen Baustein der nach Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) geforderten Weiterbildung (5 Module mit je 7 Stunden im Zeitraum von 5 Jahren).

 

Schulungsnachweis


Alle Teilnehmer erhalten direkt am Tag der Schulung eine Bescheinigung über die Teilnahme an einer Weiterbildungsmaßnahme gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) ausgestellt. Diese wird per erhaltenem Original der zuständigen Straßenverkehrsbehörde vorgelegt, welche die Fortbildung und die Gültigkeitsdauer in den Führerschein (Schlüsselzahl 95) einträgt.

 

Seminargebühr


 89,00 Euro* inklusive Verpflegung 

(*auf diese BKF Schulung fällt keine gesetzliche Mehrwertsteuer an)

 

Im Preis enthalten sind das Schulungszertifikat, Frühstück, kalte und warme Getränke während der gesamten Schulungsdauer sowie Mittagessen in Form von Buffet)

 

 Die Anmeldung gilt nach unserer schriftlichen Bestätigung. Bitte beachten Sie unsere Anmeldebestimmungen im Rahmen unserer AGB.

 


GUT ZU WISSEN


 

Bei der Auswahl der 5 Module ist immer folgende Faustregel zu beachten: 

Jeder Fahrer (m/w/d) muss innerhalb von 5 Jahren mindestens einmal jeweils den Kenntnisbereich 1, 2 und 3 nachweisen. Für die Differenz zu den geforderten 35 Zeitstunden besteht freie Modulauswahl. Dies bedeudet, dass Sie vor allem als Unternehmen Schwerpunkte in ausgewählte Themen setzen können

 

 

Dieses Seminar kann ab einer Teilnhmeranzahl auch bei Ihnen im Unternehmen stattfinden. Gerne können Sie mit uns hierfür Termin und des Ablaufs durchsprechen. Ihre individuellen Wünsche und Anregungen nehmen wir gerne entgegen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter Unternehmenslösungen


MRV Martin Rolfes Verkehrsakademie GmbH

Kaiforter Straße 1

49681 Garrel

 

Email: kontakt@mr-verkehrsakademie.de

Telefon: 04474 - 94 19 650 | Fax: 04474 - 94 19 807


MRV Martin Rolfes Verkehrsakademie GmbH

Die MRV Martin Rolfes Verkehrsakademie GmbH ist eine anerkannte Aus- und Weiterbildungsstätte nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG gem. Paragraph 7 Abs. 2)

Empfehlen Sie uns gerne weiter:


Wir sind auf Facebook. Wir freuen uns auf einen Besuch von Dir und natürlich auch, wenn Du uns ein "Gefällt Dir" gibst. Gerne kannst Du uns auch Deine Erfahrungen oder  Kommentare hinterlassen